Pesto alla Genovese

Am Wochenende habe ich Pesto gemacht. Drei Töpfchen Basilikum habe ich dafür radikal abgeerntet, da ich gleich die doppelte Menge gemacht habe, um zwei Gläschen verschenken zu können. image

Ich gestehe, dass ich oft fertigen Pesto kaufe, weil das einfach unschlagbar schnell geht – und manchmal muss es das einfach mit Kleinkind und Baby. Aber das fertige Zeug kommt natürlich keinesfalls mit der selbstgemachtem Variante mit, die zugegebenermaßen auch nicht so lange in der Zubereitung dauert.

Hier nun also das Rezept von meiner liebsten italienischen Rezepteseite.

Für 4 Portionen Pesto alla Genovese benötigt ihr:

  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas grobes Meersalz
  • 50 gr schöne Basilikumblätter ohne Macken
  • 100 ml Olivenöl
  • 30 gr Pecorino
  • 70 gr Parmigiano Reggiano
  • 15 gr Pinienkerne

Die Zutaten habe ich mit dem Pürierstab schön fein zerkleinert und fertig.

Im Original wird alles nacheinander im Marmormörser zerkleinert, aber da war ich zu faul dazu. Das Ergebnis ist trotzdem lecker.

image

Ganz simpel, so mag ich das. Manchmal sind die einfachsten Dinge einfach die besten.

Advertisements

4 Kommentare zu “Pesto alla Genovese

  1. Oh das klingt super. Und wirklich sehr original. Werd ich sicher demnächst nachkochen, aber auch ich werd den elektronischen Mixxer bemühen. Ganz liebeb Dank!!!

    • rennhenn sagt:

      Nun das Rezept stammt zumindest aus Italien, also wird’s schon irgendwie seine Richtigkeit haben… auf jeden Fall schmeckt es 🙂

  2. headnutz sagt:

    Das sieht gut aus und klingt auch lecker.Ich muss gestehen, dass ich immer Angst hatte das grüne Pesto mal zu probieren ( ich finde das Zeug in Gläsern sieht meist aus wie schon einmal gegessen 🙂 ) .
    Das von dir wirkt einfach frisch und jetzt kann ich es ganz ruhig ausprobieren.

    • rennhenn sagt:

      Ja, das Pesto im Supermarkt sieht zum Teil recht unansehnlich aus. Schmeckt aber tatsächlich meist nicht so übel wie es ausschaut. Das selbstgemachte ist aber in jeder Hinsicht die bessere Variante. Viel Erfolg und guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s