Rucksack für die Kita

Da ich seit August wieder halbtags arbeite, ist unsere Kleine seit Neustem in der Kita. Der Versuch Job und Familie zu vereinbaren klappt, stellt mich allerdings vor die eine oder andere organisatorische Herausforderung, weswegen meine Zeit für Hobbies noch etwas weiter geschrumpft ist. Dies ist auch der Grund, warum es hier so lange still war. Inzwischen hat sich die Situation etwas eingependelt, langsam stellt sich eine gewisse Routine ein und daher bin ich guter Dinge, dass ich nun wieder häufiger ein Stündchen für mich abknapsen kann. Vor Kurzem habe ich damit angefangen und einen Kita-Rucksack für das Töchterlein genäht.

Rucksack_frontDas Schnittmuster habe ich auf einem englischsprachigen Blog entdeckt. Ich wollte ja unbedingt etwas ohne Reißverschluss, da das nach wie vor mein persönliches Horror-Nähszenario ist *hüstel*. Die Stoffe waren schnell zusammengestellt. Ich wollte bunte, freundliche Farben, nicht die typische Mädchen-Kombination aus rosarot und pink, Tiere sollten ebenfalls darauf vertreten sein. Für das Innenleben habe ich eine ausrangierte Wachstuchtischdecke genommen, um dem ganzen etwas Standfestigkeit und  Schutz vor auslaufenden Getränken zu verleihen.

Rucksack_hintenIch habe einen kompletten Sonntagnachmittag mit Nähen verbracht. Mit dem Ergebnis bin ich recht zufrieden, auch wenn man bei näherem Hinsehen kleinere Fehler entdeckt – man beachte beispielsweise die schief angenähten Träger auf dem Bild nebenan 😉

Den Praxistest hat der Rucksack auf jeden Fall schon bestanden, es passt auch alles Nötige hinein: Frühstück, Taschentücher und ganz wichtig: der Teddybär.

Rucksack_action Das Kind ist ebenfalls begeistert vom Rucksack und trägt ihn gerne. Wenn ich ihn morgens hervorhole, quietscht sie immer ganz begeistert „Sack“ und „Tschiep tschiep“ 🙂

Das Nähen hat mir großen Spaß gemacht und es ist ein tolles Gefühl, wenn einem ein Projekt gelingt. Als nächstes möchte ich mir eine große Beuteltasche für’s Büro nähen. Die Stoffe liegen schon bereit und ich hoffe, dass ich bald die Zeit finde, um mich an die Nähmaschine zu setzen.

Advertisements