Meerrettich-Senf-Dip

Gestern gab’s bei uns Fisch. Seelachsfilet und Garnelenspieße in der Pfanne gebraten, um genau zu sein. Dazu essen wir gerne Kartoffeln. Und damit das keine so trockene Geschichte wird, bastle ich meist noch einen Dip dazu. Diesmal hatten wir Quark im Kühlschrank, also habe ich mir anhand der sonst noch vorhandenen Zutaten etwas entsprechendes ausgedacht.

  • 200 g Quark
  • 1 gehäufter EL Meerrettich-Frischkäse
  • 1 gehäufter TL Senf
  • 1 halbe rote Zwiebel
  • 3 Essiggürkchen
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • evtl 1-2 EL Wasser oder Milch, falls euch die Konsistenz zu fest ist

Die Zwiebel und die Gürkchen zu feinen Würfelchen schneiden und zum Quark geben. Die übrigen Zutaten hinzugeben und gut verrühren. Das war’s 😀

Ich lasse solche Dips noch mindestens ein Stündchen durchziehen, dann hat das Ganze einfach mehr Schmackes. Dieser Dip passt super zu Fisch und Kartoffeln, ich könnte ihn mir aber auch gut zu Gegrilltem vorstellen. Schatz meinte übrigens, dass ihn der Dip geschmacklich an die Fischburger-Remoulade beim großen, gelben M erinnere 😉

Advertisements

4 Kommentare zu “Meerrettich-Senf-Dip

  1. abraxandria sagt:

    oh, yummie! das sieht nicht nur lecker aus, das klingt auch super!

  2. abraxandria sagt:

    klaro! 😉
    mensch, bei dir möchte ich mich mal zum essen einladen! 😉 sieht immer so lecker aus, was du hier postest!

    • rennhenn sagt:

      Hm, leider könnten wir fast nicht weiter auseinander wohnen, also wird das wohl eher schwierig. Aber sag niemals nie 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s