Meine beiden Schönen

 

Ich liebe Orchideen. Neben Gerbera sind das meine absoluten Lieblingsblumen, weil sie einfach wunderschön und elegant ausschauen. Zudem sind sie sehr pflegeleicht, was meinem schwarzen Daumen sehr entgegen kommt 😉

Phalaenopsis

Phalaenopsis

Hier meine gelbe Phalaenopsis. Ich habe sie seit etwa zwei Monaten und wie man sieht, scheint es ihr ganz gut zu gehen.

Die Gattung Phalaenopsis gehört zu den tropischen Orchideen und kommt vorallem auf den Philippinen und den indonesischen Inseln vor. Dort wachsen sie natürlich nicht auf Fensterbänken in Blumentöpfen, sondern auf anderen Pflanzen oder mossbewachsenen Felsen. Die Orchidee nimmt über die Wurzeln Wasser und Nährstoffe auf und „hält“ sich damit auch am Untergrund fest. 

 Gegossen werden müssen Orchideen etwa einmal die Woche. Ich gönne meinen dann immer ein schönes Bad im Spülbecken 😀

Weiße Phalaenopsis ohne Blüten
Weiße Phalaenopsis ohne Blüten

Meine zweite Orchidee ist ebenfalls eine Phalaenopsis und hat eigentlich weiße Blüten. „Eigentlich“ sag ich deswegen, weil sie momentan nicht blüht. Ich hatte sie vor etwa einem Jahr gekauft und nach wenigen Monaten hat sie alle Blüten geworfen. Ich habe im Internet recherchiert und gelesen, dass das wohl normal sei und dass man in diesem Fall einfach den vertrockneten Stiel ganz unten abknipsen soll. Gesagt, getan. Das ist nun allerdings schon eine ganze Weile her und bisher hat sich nix gerührt. In der Zwischenzeit habe ich auch schon gegenteilige Meinungen gehört, die besagen, dass man den Stiel einfach hätte lassen sollen. Jedenfalls sehen Blätter und Wurzeln noch schön und gesund aus, daher geb ich die Hoffnung nicht auf, dass sie eines Tages doch wieder ihre Blüten tragen wird.

 Falls ihr noch Tipps für mich habt, würde ich mich freuen. Ansonsten würde mich einfach mal interessieren, ob ihr Orchideen auch so gerne mögt und eventuell sogar selber welche habt oder ob ihr generell keine Topfpflanzen im Haus haben mögt.

Advertisements

8 Kommentare zu “Meine beiden Schönen

  1. Hallo Rennhenn,
    eine Wohnung ohne Pflanzen käme mir nie in den Sinn. Sie sehen nicht nur schön aus, sondern haben auch einen äußerst praktischen Nutzen. Da bei uns geraucht wird in der Wohnung erfüllen die Pflanzen auch ein bisschen den Zweck zur Reinigung der Raumluft. Das ist aber für mich eher zweitrangig. Ich brauche viele Pflanzen um mich herum weil ich es einfach schön finde. Es ist gut für die Seele und das Wohlbefinden. Was speziell Orchideen angeht hat eher mein Mann einen Faible dafür. Wir hätten uns längst welche gekauft aber die Preise für diese Art von Pflanzen sind ja wirklich gigantisch. Um die 30 Euro! für eine Orchidee sehe ich einfach nicht ein. Ich stehe nicht so auf Schnittblumen, denn die gehen bei mir sehr schnell ein. Das finde ich sehr schade, daher kaufe ich mir lieber Topfpflanzen die halten bei uns einfach länger. Dank meines grünen Daumens.. 🙂
    LG

  2. Andy sagt:

    Ich versteh zwar nicht viel von Orchideen aber sie shern echt gut aus!!!

  3. rennhenn sagt:

    Früher stand ich ja so gar nicht auf Pflanzen, aber d wir zum Einzug soviel Grünzeugs geschenkt bekommen haben, musste ich mich wohl oder übel damit arrangieren *lol* Nee, inzwischen mag ich meine Pflanzen wirklich sehr gern… sie machen die Wohnung einfach lebendiger und gemütlicher. In einer Raucherwohnung haben Pflanzen ja dann natürlich noch den praktischen Aspekt, wie du schon sagst.
    Was für Pflanzen hast du denn? Eher grüne, vermute ich mal.

    Also bei Orchideen gibt es ja schon große Preisunterschiede. Meine Phalaenopsis sind ja so die Otto-Normalverbraucher-Orchideen und kosten wirklich nicht viel. Ich träum ja manchmal schon auch so ein bissl von „echten“ Orchideen… aber da trau ich mir die Pflege noch nicht zu, da übe ich erst noch ein bisschen mit meinen Hübschen 😉

  4. Trendy sagt:

    Ich habe dieses Jahr zum Geburtstag meine erste Orchidee geschenkt bekommen (im August). Mittlerweile ist sie verblüht und ich frage mich, was nun kommt. Ich gieße sie auch brav jede Woche, ein paar Knospen sind wieder dran, aber die fallen dann meist irgendwann wie vertrocknet wieder herunter. Und da frage ich mich schon, ob und was ich falsch mache.
    Übrigens sieht meine ganz genau aus wie Deine, oder besser sah so aus, also sie blühte. Wird dann wohl die gleiche sein 😉

  5. barbara sagt:

    Orchideen gehen bei mir gar nicht, obwohl sie so schön sind. Ich habe dafür einfach kein Händchen

  6. Nila sagt:

    Ich liebe Orchideen. Die sind so pflegeleicht wie Kakteen. Man stelle sie ans Fenster, vergesse zu gießen, bzw. wassert sie dann viel zu viel ein. Und sie blühen trotzdem. ;o)

  7. Chris sagt:

    Hi, ich finde es toll, dass mein Schatz Orchideen liebt. Das ist immer ein tolles Geschenk, keine schaut aus wie die andere und an einer blumengeschmückten Wohnung erfreue ich mich auch.

    Und jetzt vor allem für barbara ;o) Die Orchidee ist eine äußerst dankbare Pflanze, wenn man nur einige grundsätzliche Dinge beachtet.

    Orchideen hassen Zugluft und dauerhaft sonniges Licht. Sie sollten nur 1-mal pro Woche Wasser bekommen, im Sommer höchstens 2-mal. Der Zauber an der ganzen Sache, die Wurzeln müssen trocknen können, da sie sonst gerne faulen. Kein Wasser auf Blätter und Blüten, optimalerweise den Topf in Regenwasser tauchen und abtropfen lassen, wie rennhenn bereits geschrieben hat.

    VG Chris

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s