Neeneenee… Froschn!

 
Die Eintrittskarte - wichtig!
Die Eintrittskarte – wichtig!

Wir haben gestern einen wirklich lustigen Abend verbracht. Mit einem Frosch, einem Eisbären, dem Kalle, einem Maulwurf und vielen Liedern und Gedichten über die Liebe. Aber eins nach dem anderen.

 Gestern gastierte im Ulmer Zelt René Marik. Den Beweis seht ihr links. zaubi wird sicherlich wissen, wen ich meine 😉 Für alle anderen… René Marik ist Comedian – wie sich das heutzutage wohl auf Neudeutsch schimpft – und spielt mit seinen Handpuppen komische Episoden. Die bekannteste Figur ist sein Maulwurf. Blind, mit Sprachfehler. Zum ersten Mal gesehen habe ich das im Fernsehen bei Hella von Sinnens Geburtstagsshow vor wenigen Monaten. Und war sofort begeistert. Herrlich albern, genau meins.

Und so waren wir gestern Abend natürlich dabei, beim Abend über die Liebe. Stattgefunden hat das Ganze im Ulmer Zelt. Eine nette kulturelle Einrichtung in der Ulmer Friedrichsau. In einem Zirkuszelt kann man hier allerlei Auftritte erleben, von Musik bis zu Comedy. Leider war das Wetter gestern ein wenig garstig, es regnete mal wieder. Da Stefan und ich nur 15 Minuten Gehweg vom Zelt entfernt wohnen, sind wir natürlich hinspaziert. War alles ein wenig matschig, gerade vor dem Zelt waren einige fiese Pfützen.

Ja, und dann ging’s los. René Marik kam auf die Bühne, in seinem altmodischen Anzug und gab erst einmal ein Lied zum Besten. Der Mann kann singen, wow. Und E-Gitarre spielen, nochmal wow. Anschließend verschanzte er sich hinter seiner schwarze Wand und ließ die Puppen tanzen. Meine Güte, ich hab Tränen gelacht! Großartig! Das meiste kannte ich schon von youtube, aber einige Maulwurf-Episoden waren mir neu. So versuchte sich der Maulwurf am Anfang als Schauspieler und rezitierte den Hamlet und den Faust… Faustn *lol* Zwischendurch kam René Marik immer mal wieder hinter seinem Puppenturm hervor, um zu singen oder ein Gedicht vorzutragen. Vorallem die Gedichte waren immer wieder ein Higlight. Sie stammten von einer Dame namens Elsbeth Bellartz, die einige recht merkwürdige Gedichte über die Liebe geschrieben hat. Eines von Kurt Schwitters war auch dabei, aber der hat ja sowieso ne Menge merkwürdiger Dinge verbrochen.

Hach, war das mal nett, den Maulwurf live zu erleben. Leider gibt es kein Happy End, wie es so oft auf der Bühne der Fall ist, endet auch die Liebe des Maulwurfs tragisch… aber ich möchte mal nicht zuviel verraten. Jedenfalls haben uns René Marik und seine Figuren einen wirklich amüsanten und unterhaltsamen Abend geboten. Wer die Gelegenheit hat: hingehen!

Zu guter Letzt noch das einzige Bild, das ich von René Marik gemacht habe. Habe mich nicht getraut zu knipsen, schon gar nicht mit Blitz, und so ist dieses Foto leider ziemlich grottig geworden. Egal, hier ist es trotzdem.

René Marik

René Marik

 

Ich denke, man kann ihn grade so erkennen. Ebenso den gegelten Seitenscheitel und den schicken Anzug 😉

Auf dem Bild liest er übrigens gerade aus dem oben erwähnten Gedichtband von Elsbeth Bellartz etwas romantische Lyrik. Übrigens alles im freien Vers, da reimt sich nix. Einfach nur Gedankenaneinanderreihungen, Zitat: „Beim Wasserskifahren haben wir am meisten gelacht.“ Aha. Nun, den Rest möge man sich denken.

Wir haben jedenfalls viel und laut gelacht… beim Abend über die Liebe. Autschn.

Advertisements

7 Kommentare zu “Neeneenee… Froschn!

  1. zaubi sagt:

    Oh, da bin ich aber echt neidisch…… ich hab den auch zum ersten mal bewusst irgendwo im Fernsehen gesehen und Tränen gelacht. Mittlerweile ist „Autschn“ schon bei uns im Büro ein geflügeltes Wort 🙂
    Schön, dass ihr einen lustigen Abend hattet!

  2. frauwolkenlos sagt:

    Den Herrn kenne ich gar nicht. So wie Du das aber beschreibst würde ich mir das auch angucken wollen. Freut mich, das Ihr einen so unterhaltsamen Abend hattet. Da zehrt man noch ein paar Tage davon, wenn es gut war. Mir ging das immer so wenn ich ein Live Konzert gesehen habe. Die Songs klangen noch Tage später im Ohr und ich war tagelang irgendwie beflügelt. 🙂
    LG

  3. Rio sagt:

    Also wir haben mal sein erstes Bühnenprogramm auf DVD gesehen. Ausser einige Froschn Sachen und den Maulwurf fanden wir das eigentlich nicht so toll. Aber schon allein wegen dem maulwurf würde ich da auch unbedingt reingehen. Ich bin auch neidisch auf euch *muääähhh*

  4. Andy sagt:

    Ich hatte Ihn bisher acu nnoch nicht gekannt, aber so wie eich es jetzt einschätze ist er echt einen Besuch wert!

  5. rennhenn sagt:

    Erstmal an alle, denen René Marik nix sagt… Youtube hilft auch hier weiter 😉

    Zaubi, ich quatsch meinen Stefante fast nur noch so voll *g*

    Frau Wolkenlos, ja, das stimmt, von solchen Erlebnissen zehrt man noch einige Tage später. Wobei das zumindest bei mir nach Konzerten deutlich stärker ist… was wahrscheinlich nicht nur an meinem schmerzenden Nacken liegt 😉

    Rio, ich glaube, der hat bisher grade mal dieses eine Programm, wenn mich net alles täuscht. Aber du hast schon recht, der Maulwurf ist echt am besten. Da hat das Publikum ja schon getobt, wenn das Vieh nur hinter der Wand aufgetuacht ist *lol* Fand aber auch die Gesangseinlagen und die Gedichte wirklich gut… haben das Programm schön aufgelockert.

    Andy, auch hier verweise ich auf Youtube. Schön, dass ich das dir so schmackhaft machen konnte.

  6. Rio sagt:

    @ Renni: Sicher wie bei fast allem kommt das live auch völlig anders und meist besser rüber.

    Ps. Ein paar YouTube links hätten deinen Artikel aber auch aufgewertet 😉

  7. rennhenn sagt:

    Logisch, und die Stimmung war auch wirklich gut im Zelt.
    Zu den Links… jo, mag sein, ich denk beim nächsten Mal dran 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s